Wer wir sind und sein wollen:

Der Zweck unserer Gründung ist die Vernetzung feministischer Politologinnen. Es ist ein Zusammenschluss von Politologinnen.

Wir sind ausgebildete Politikwissenschaftlerinnen und wollen die verschiedenen Arbeitsfelder in Theorie und Praxis unter einem gemeinsamen Dach sichtbar machen und als solche repräsentieren. Wir sehen unsere Gründung als Schritt dahin, mehr Frauen zu ermächtigen, selbstbewusst als Politikwissenschaftlerin aufzutreten. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Politikwissenschaft sowohl an als auch außerhalb der Universität noch immer eine sehr männliche Wissenschaft ist. Viele Politikwissenschaftlerinnen diversifizieren ihr Spektrum in Richtung anderer Sozialwissenschaften.

Wir verstehen uns nicht als rein akademischer Thinktank. Als Politologinnen setzen wir uns für eine Verschränkung von Theorie und Praxis ein. Uns interessieren daher die Verbindungen von Wissenschaft und außeruniversitärer politikwissenschaftlicher Tätigkeiten, um breite politische Bildung und Weiterbildung zu entwickeln, zu unterstützen und zu verwirklichen.

Wir nutzen unsere Webseite, um unsere verschiedenen Arbeitsfelder und Aktivitäten zusammen sichtbar zu machen und uns zu vernetzen. Wir halten es für erstrebenswert, auf der Grundlage unserer solidarischen Zusammenarbeit eine Form der auch außeruniversitären selbstständigen politikwissenschaftlichen Analyse, Kritik und Beratung zu entwickeln und anzubieten. Wir sind Frauen* und möchten auch Frauen* mit Sorgeverantwortungen und Familien mit unseren Möglichkeiten auffangen und einbinden.

Durch unseren Zusammenschluss führen wir unsere Ressourcen, Fähigkeiten und unser Wissen zusammen und ermöglichen eine effiziente und unterstützende Auftragsverteilung und Kommunikation unter Politik- und Sozialwissenschaftlerinnen.